Hella Ridder

Biographie:

Hella Ridder wurde 1974 geboren und bereits als Teenagerin durch einen glücklichen Zufall künstlerisch entdeckt. Sie wurde durch den deutschen Künstler H. Rötter frühzeitig individuell gefördert und in Ihrer persönlichen Entwicklung bis ca. 2001 begleitet.

Auf dem soliden Fundament künstlerischer Ausbildung entwickelte sich schnell ein individueller Stil und Duktus, der auf fortwährende Entfaltung neuer Ausdrucksformen und Erfahrungen mit dem Ziel einer beständigen Veränderung künstlerischen Schaffens in Abstraktion hin angelegt ist.

Ausstellungen & Kunstmessen (Auswahl):

Zahlreiche Ausstellungen und Teilnahmen an Kunstmessen sowohl national als auch international u. a. in Deutschland, Italien und  Dubai.

Der Künstler über sein Werk:

“Die abstrakte Landschaft als Hinwendungsmöglichkeit des Individuums zum inneren Licht war für mich erster Ausgangspunkt künstlerischer Betrachtungen. Daraus entwickelte sich die Neugierde auf das Durchdringen emotionaler Zustände und Erfahrungen, denen das Individuum in der beständigen Auseinandersetzung mit seiner Umweltausgesetzt ist. Diesem emotionalen Sein einen intuitiven Ausdruck zuverleihen und dem Betrachter in einem magischen Moment der Interaktion mit dem Kunstwerk einen Zugang zu diesem jeweiligen emotionalen Zustand und damit ein tiefes Durchdringen der eigenen Individualität zu ermöglichen, ist derzeit mein Schaffensantrieb und Inspiration”.