Künstler

Biographie:

Hakan Poyraz ist 1986 geboren und studierte 2011-2016 Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Augsburg. Zwischen 2005 und 2007 lernte er verschiedene Techniken in unterschiedlichen Kunstsparten an der Kunstschule Beva kennen. Außerdem schloss er 2011 seine Ausbildung zum Mediengestalter bei einer der bekanntesten Zeitungen Deutschlands, der “Südwest Presse” ab. Mit seinen Arbeiten aus dem Jahr 2000 und den Einflüssen von Graffiti, Schablonenkunst, Grafikdesign, Fotografie und Dripping hat Hakan Poyraz bis heute seinen eigenen Stil entwickelt. Durch die Verwendung von Plexiglas anstelle von Leinwänden verleiht er den Sprayfarben in seinen Werken eine besondere Brillanz.

Ausstellungen & Kunstmessen (Auswahl):

Der Künstler nahm an zahlreichen Kunstmessen im In- und Ausland teil, unter anderem in Deutschland, Frankreich, Der Schweiz un der Türkei.

Der Künstler über sein Werk:

“An dem Punkt, an dem ich meine Bilder vollendet, voller Farbenpracht durch das Plexiglas scheinend, betrachte, empfinde ich Lust, Faszination, Ehrerbietung, Begierde und Hochachtung. Diese Emotionen werden ausgelöst durch meine Wahrnehmung, der Brillanz des Mediums, der Form Qualität, der Kurven und der Auswahl der Farben. Ganz ähnlich wie der Sexappeal in der Gegenwart einer Frau ebenfalls verschiedene Reize und Verruchtheit in mir auslösen. Ich nenne sie „intima“, was für mich eine Ikone, eine intime Freundin bedeutet. In meinen Werken auf Plexiglas, behandle ich genau dies. Reiz Empfindung und die Betrachtung des weiblichen Körpers, ohne sie zu entblößen.

Bei meinen Werken handelt es sich um Bildausschnitte aus eigenen Fotografien, runtergebrochen auf sowohl helle als auch dunkle Flächen, ausgefüllt mit runterlaufenden und flächig aufgetragenen Sprühfarben. Es soll dem Betrachter nicht gleich beim Anblick um die Nacktheit gehen, sondern dessen Wahrnehmung anregen”.