Cornelia Hellwig-Illies

Biographie:

Cornelia Hellwig-Illies wurde 1949 in Berlin, Deutschland, geboren. Sie schloss 1981 ihr Studium der Anglistik, Politikwissenschaft, Psychologie und Philosophie an der Freien Universität Berlin erfolgreich ab und begann als Studienrätin und Coach für Schüler an Berliner Gymnasien zu arbeiten. Seit dem Jahr 2000 verband sie ihre Leidenschaft für das Reisen mit ihrer Leidenschaft für die Kunst und unternahm verschiedene Reisen verbunden mit Kunstworkshops auf Kreta, Korfu und Sylt. Außerdem nahm sie an Kunstworkshops in der “Akademie am Meer” in Sylt teil.

Von 2017-2019 hatte sie wöchentliche Malkurse in der Zitadelle Spandau in Berlin und seit 2016 studiert sie Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin.

Ausstellungen & Kunstmessen (Auswahl):

Sie nahm an verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen teil, u.a. in Deutschland  und Frankreich.

Der Künstler über sein Werk:

Meine Kunstauffassung orientiert sich an dem erweiterten Kunstbegriff von Joseph Beuys mit der Zentralaussage, dass jeder Mensch ein Künstler sei, der seine Realität schöpferisch verarbeitet und künstlerisch kommuniziert.

Insofern sind meine Bilder (v.a. Acryl, Collagen, Mixed Media auf Leinwand oder Papier) als Zeitdokumente zu interpretieren, die zu allen Bereichen des Menschseins in der postmodernen Welt und deren Problemen Stellung beziehen, diese kommentieren und ästhetisch transformieren:

Kunst = Mensch = Kreativität = Freiheit

In meinem Studium der Kunstgeschichte hat mich die grandiose Vielfalt der Sujets und Stilrichtungen fasziniert, so dass sich dies in meinem schöpferischen Prozess experimentell widerspiegelt. Daher lassen sich meine Bilder weder auf eine Stilrichtung noch auf eine einheitliche Technik festlegen. Als einzige Grundkonstante bietet sich in meinem Gesamtwerk von über 300 Bildern die Symbolik der Farbauswahl und -vielfalt in meinen Werken an”.